Psychodelische Safari

Der Vater meiner besten Kindergartenfreundin war Lackierer. Irgendwann kam er auf die Idee, etwas mit den Lackresten anzufangen, die sich auf den Lackierböcken angesammelt hatten. Er schlug die zentimeterdicken Schichten ab, sägte, schliff und polierte sie. Das Ergebnis sah aus wie psychedelisch eingefärbter Achat.  Jahrzehnte habe ich nicht mehr daran gedacht. Bis mir vor einigen…

Kerammalerei

Diese Arbeiten waren eine große Freude, denn nicht nur ist der Untergrund beziehungsweise das Medium ein anderes, und so etwas ist immer eine willkommene Abwechslung. Viel mehr hat man etwas in der Hand, das mehr als „nur“ Bildträger sondern von sich heraus schon Gegenstand ist. Eben nur mit Punkten. Und deswegen noch schöner 🙂 

Grobe Auflösung

Der Striche-und-Punkte-Zoo in allen Ehren. Wir lieben die Linien, die ein Gefieder detailliert zeichnen, verehren die Punkte, die Schattierungen einer Rundung  bilden. All das in stundendlanger Arbeit. Strich für Strich. Punkt für Punkt. So lange, dass andere schon müde vom Kopfschütteln sind… Punkt, Punkt, Punkt, Strich, Strich, Strich….  Aber: auch die Punkte wollen mehr sein…

Digitale Illustrationen

Pixel und Vektoren sind ja doch irgendwie das digitale Äquivalent zu Punkten und Strichen 🙂 machen auch genauso viel Spaß. 

Die Vögel

Ja, irgendwie haben sie es mir angetan mit ihrem Federkleid. Und ganz besonders mag ich wohl die Vögel in Schwarz oder Schwarzweiss – denn beim Durchsuchen meines Archivs habe ich überwiegend Raben und Elstern gefunden. Und eine Dohle! Allerdings ist das auch ein Rabenvogel. Hier sind einige der gefiederten Freunde  

Streifzug durch Bonn

Ich bin seit zwölf Jahren Wahlbonnerin und liebe das größte Dorf Deutschlands von ganzem Herzen. Hier gibt es so viel Schönes zu entdecken. Und vieles davon erkennt man erst durch einen Perspektivwechsel.